Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 14. März wird der Landtag von Rheinland Pfalz neu gewählt. Die Parteien bemühen sich, möglichst viele Stimmen zu erhalten. Es werden wieder Absichtserklärungen präsentiert, in der Hoffnung, Mehrheiten zu erreichen, um in einer neuen Legislatur mit den alten Methoden weiter regieren zu können.
Die Entscheidung darüber, wer die Mehrheit erhält, liegt aber bei Ihnen – dem mündigen Wähler.
Machen Sie sich bitte Ihre Entscheidung nicht leicht und denken Sie darüber nach, was gut und was schlecht in unserem Land und im Bund gelaufen ist, denn auch die Landesparteien sind Teil ihrer Parteizentralen in Berlin und tragen für all das eine Mitverantwortung.

Denken Sie an folgende Entscheidungen der letzten 15 Jahre:

  • – Der Atomausstieg in unserem rohstoffarmen Land, das preiswerte Energie benötigt und schon heute die höchsten Strompreise in Europa hat.
  • – Die offenen Grenzen für Flüchtlinge und Armutsmigranten aus aller Welt mit den unschönen Nebeneffekten wie Sozialbetrug, Clan-Kriminalität und dem Verlust an Sicherheit vor allem für Mädchen und junge Frauen.
  • – Das Abwandern von unter dem Abgabendruck leidenden Unternehmen.
  • – Corona und die Folgen: Grundrechtseinschränkungen und Masken auch für Alte und Kinder, ausgehandelt von einer nicht demokratisch legitimierten Kanzler-Kungelrunde – vorbei am Parlament.
  • – Großzügige finanzielle „Hilfen“, die ohne die Maßnahmen gar nicht nötig wären und die – wenn überhaupt – nur schleppend bei den Betroffenen ankommen.

Die Liste ließe sich fortführen …

Die AfD ist die einzige Partei, die sich im Bundestag immer wieder zu Wort meldet und auf Missstände hinweist, wo alle anderen Parteien sind grundlegend einig sind.
Das bringt der AfD immer wieder Spott und Hass der etablierten Parteien ein – mit Demokratie hat das schon lange nichts mehr zu tun.
Die AfD vertritt Sie, die Wähler, mit Nachdruck und lässt sich durch Pöbeleien nicht beeindrucken.
Aber wir müssen stärker werden!

 

–> Wir bitten deshalb am 14. März um Ihre Stimmen, damit wir noch lauter und hörbarer Ihre Interessen vertreten können.

–> Werden Sie Mitglied! Sprechen Sie uns an (Telefon 0156/78394126), oder schreiben Sie uns (info@afd-schifferstadt.de)

–> Unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: DE93 5479 0000 0001 2944 40 (Volksbank Kur-und Rheinpfalz)

Herzlichst, Ihr H. J. Schmidt
1. Vorsitzender
AfD Ortsverband Schifferstadt